Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist das Zukunftsprojekt der Industrie! Als Überbegriff der 4. industriellen Revolution steht Industrie 4.0 für Wandlungsfähigkeit, Ressourceneffizienz, ergonomische Gestaltung sowie die Integration von Kunden und Geschäftspartnern in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse. Zentrale Aufgabe ist die Informatisierung und Digitalisierung von Fertigungstechnik und Logistik. Dies läutet eine neue Stufe der Organisation und Steuerung der gesamten Wertschöpfungskette über den Lebenszyklus von Produkten ein. Dieser Zyklus orientiert sich an den zunehmend individualisierten Kundenwünschen und erstreckt sich von der Idee, dem Auftrag über die Entwicklung und Fertigung, die Auslieferung eines Produkts an den Endkunden bis hin zum Recycling, einschließlich der damit verbundenen Dienstleistungen (inkl. Logistik).

Basis ist die Verfügbarkeit aller relevanten Informationen in Echtzeit durch Vernetzung aller an der Wertschöpfung  beteiligten Instanzen sowie die Fähigkeit aus den Daten den zu jedem Zeitpunkt optimalen Wertschöpfungsfluss abzuleiten. Durch die Verbindung von Mensch und Maschine, Objekten und Systemen entstehen dynamische, echtzeitoptimierte und selbst organisierende, unternehmensübergreifende Wertschöpfungsnetzwerke, die sich nach unterschiedlichen Kriterien wie bspw. Kosten, Verfügbarkeit und Ressourcenverbrauch optimieren lassen.

Smartphone und Tablet

i4zero setzt beim Austauschen der Informationen auf genormte Übertragungsstandards, welche auf fast jedem gängigen Smartphone zur Verfügung stehen. Die aktuellen industrietauglichen Geräte sind in Größe, Optik und Bedienerfreundlichkeit mit herkömmlichen Smartphones vergleichbar. Die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit dieser robusten Geräte sind jedoch deutlich höher. Sie erfüllen souverän alle Praxisanforderungen, begeistern mit Eleganz und Anwendungskomfort und sind damit perfekt für Unternehmen, die bei aktuellen Trends am Ball bleiben, aber keine Kompromisse hinsichtlich der Leistung eingehen wollen.

Wir von i4zero haben NFC und QR-Codes nicht erfunden, aber verstanden.

Funktionsweise QR-Code

qr_declaration
Der Quick Response-Code ist ein zweidimensionaler Barcode und wurde bereits im Jahr 1994 entwickelt. Der QR-Codes verschlüsselt Informationen und lässt sie einfach und schnell wieder auswerten. Er ist durch eine Fehlerüberprüfung abgesichert und enthält eine Fehlerkorrektur, die einen Verlust bis zu 30% des Codes toleriert und die Information noch immer lesbar macht. Zum Scannen eines QR-Codes braucht man ein Lesegerät – viele Smartphones sind standardmäßig damit ausgerüstet oder durch eine App leicht aufrüstbar. Diese App gibt es von verschiedenen Herstellern und für unterschiedliche Betriebssysteme.

Funktionsweise NFC-Tag

nfc_declaration

Die Nahfeldkommunikation (Near Field Communication – NFC) ist ein genormter Übertragungsstandard zum berührungslosen Austausch von Daten über kurze Strecken von mehreren Millimetern. NFC – Systeme sind industrieller Standard – und in ISO 18092 genormt. NFC arbeitet mit Induktion. Der Energie- bzw. Datenaustausch erfolgt dabei durch magnetische oder elektromagnetische Wellen. Jedes NFC-System besteht aus einem Transponder (z.B. NFC-Tag), der einen elektronischen Datenspeicher darstellt, und einem Lesegerät (z.B. Smartphones).